Gemeinsam helfen - Unser Sozialkomitee am Rothenberg

Schon im Jahre 1895 gründet sich der "Vinzensverein" in Rothenditmold und in der Aufzeichnung aus dem Jahr 1932 ist darüber hinaus von einer "Sozialen Vereinigung" die Rede, einer Helfergruppe. Mit unserem Sozialkomitee und unseren Caritasbeauftragten stehen wir in dieser Tradition christlicher Nächstenliebe. Frauen und Männer aus unserer Kirchengemeinde und darüber hinaus viele Aktive mit und ohne Glaubensbekenntnis haben  uns bis auf den heutigen Tag geholfen (…)  - Aktuell trifft sich das Sozialkomitee mittwochs, 10 Uhr im Rahmen der Helferversammlung mit dem Pfarrer, dem Diakon der Leitung des Gemeindehauses.


Information beim "Esel" oder bei Pfr. Stefan Krönung (0561.83459)





Ein "Zentrum des Zuhörens"


 

Hilfe & Begleitung für Sie in Notlagen vielfältiger Art

 

Sie haben Hunger?

Sie brauchen Kleidung? Für sich? Für Freunde/Nachbarn? 

 

Sie benötigen Unterstützung in der Krise, in Einsamkeit, Alter und Gebrechen? 

 

Sie wollen etwas für Ihre Kinder erreichen? Bei uns geht Kirche MitMenschen und für Menschen.

 

Gerne können Sie jeden Mittwoch (ab 10.00 Uhr) in unsere Kirche St. Joseph kommen oder nach den Gottesdiensten oder zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros auf dem Rothenberg einen Termin vereinbaren mit unseren pastoralen Mitarbeitern. (Mo-Fr 8-12 Uhr). 

Seien Sie unser Gast am einfachen Mittagstisch. Wir haben Zeit für Sie und hören Ihnen zu. 


Wir laden Sie ein, uns Ihre Sorgen zu schildern. Wir versprechen Ihnen unser Gebet und Hilfe im Rahmen unserer Nachbarschaftshilfe nach den Möglichkeiten, die wir als Pfarrgemeinde im Netzwerk der Caritas und der Hilfsorganisationen haben und versprechen Ihnen unser Gebet. 


Hintergrund


Wir erarbeiten derzeit ein Konzept der diakonalen Aufmerksamkeit, wir wollen eine Kultur des Hinschauens und nicht des Wegschauens entwickeln. 

Bei uns soll bitte keiner übersehen werden, der in Not geraten ist. Eine Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde bauen wir auf. Ähnlich wie die Caritas in der Diözese Mailand in den Pfarrgemeinden ein "Ohr der Kirche" einrichtet, wollen auch wir einmal in der Woche mit "hörkundigen Personen" aus unserem Sozialkomitee Hilfesuchenden zur Verfügung stehen. Auf Grund des Gehörten wollen wir beraten, was die Caritas der Pfarrei, der Stadt, der Diözese zu tun hat. 

Wir vermitteln Beratungsangebote und stellen Kontakte zu Einrichtungen und Organisationen her. Mit unseren Begabungen und Geschicklichkeiten können wir selbst einiges für Sie organisieren und denken, dass Sie selbst der erste Helfer / die erste Helferin dabei sind. Wir wollen das Gehörte protokollieren und auswerten, damit Sozialberichte entstehen, die dann auch in Gesprächen mit Verantwortlichen in Stadt, Staat und Gesellschaft eingebracht werden können.

Haben Sie keine Scheu uns anzusprechen! Wir sehen in jeden Menschen Gottes Geschöpf, unsere Schwester/unseren Bruder. Wir achten und respektieren die Würde des Menschen. 

Wir sind diskret, überparteilich und offen für Menschen aller Rassen und Sprachen, aller Schichten und Gruppen. 


Pfr. Stefan Krönung, 

Diakon Martin Gerstel

... und freiwillige Mitarbeiter der Gemeinde  und unsere Helfergruppen